Du hast verloren. - about Dexter

"Du kannst mich also nicht leiden hm?"

So begann meine Konversation mit dem Jungen der sich Dexter nannte."Du kannst mich also nicht leiden hm?"

Eine Anspielung auf meinen Status. Dexter ist niemand erwähnenswertes, ich schreibe nur über ihn, weil mir sonst gerade nichts einfällt über das ich schreiben könnte.

Das Gespräch begann wie viele andere auch und es ging weiter wie viele andere auch: "Ich mag dich, du hast etwas geheimnissvolles an dir und wirkst doch ehrlich." Ich ging nicht weiter darauf ein. Er begann von sich zu erzählen....was für eine erbärmliche Person er darzustellen versuchte.

Normalerweise würde ich mit solchen Personen nicht schreiben. Aber mir war langweilig. Ausserdem spüre ich, wenn Personen interessant sind. Nicht auf welche Weise, ich weiss nur, dass sie es sind.

Je mehr er erzählte, desto weniger glaubte ich ihm. Sein Nutzername, Dexter. Es war der Name des Hauptprotagonisten seiner Lieblingsserie. Ein Serienkiller, ein Psychopath....das soll er zumindest darstellen. Aber der Charakter war erbärmlich, voller Fehler, Ungereimtheiten, Schwächen.....

"Ich spiele mit anderen, bis ich die Interesse an ihnen verliere."

Das habe ich ihm mal erklärt. Seine Frage darauf war: "War es jemals umgekehrt?"

Auch das hörte ich nicht das erste Mal. Jene die es mich fragten, haben oft ihr Glück versucht und sind gescheitert. Er würde auch scheitern, er war längstens nicht so undurchschaubar wie er dachte.

Ein Sack voll Reis - ich habe keine Interesse mehr.
Ein Bild von gefallenen Würfeln - du hast trotzdem verloren.

21.12.14 23:20

Letzte Einträge: nationalfeiertag

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen